Della nobile città di Toris

Toris è una grande cittade ch'è in una provincia ch'e chiamata Irac, nella quale è ancora piú cittadi e piú castella. Ma contarò di Toris, perch'è la migliore città de la provincia.
Gli uomini di Toris vivoro di mercatantia e d'arti, cioè di lavorare drappi a seta e a oro. E è in luogo sí buono, che d'India, di Baudac e di Musol e di Cremo vi vengono li mercatanti, e di molti altri luoghi. Li mercatanti latini vanno quivi per le mercatantie strane che vegnono da lunga parte e molto vi guadagnano; quivi si truova molte priete preziose. Gli uomini sono di piccolo afare, e àvi di molte fatte genti. E quivi àe armini, nestarini, iacopetti, giorgiani, i persiani, e di quelli v'à ch'aorano Malcometto, cioè lo popolo de la terra, che si chiamano taurizins. Atorno a la città è belli giardini e dilettevoli di tutte frutte. Li saracini di Toris sono molti malvagi e disleali.

[Marco Polo, Milione]

Toris [Tabriz] ist eine große Stadt in einer Provinz die Irac heißt, in der es noch mehr Städte und Festungen gibt. Aber ich werde von Toris erzählen, weil sie die schönste Stadt der Provinz ist.
Die Menschen von Toris leben vom Handel und vom Kunsthandwerk, d.h. von der Herstellung von Tuch aus Seide und Gold. Sie [die Stadt] liegt an einem so guten Ort, daß die Händler aus Indien, aus Baudac [Bagdad] aus Musol und aus Cremo dorthin kommen, und aus vielen anderen Gegenden. Die 'italienischen' Händler kommen dorthin wegen der vielen fremden Händler die von weither kommen und dort viel verdienen; dort findet man viele wertvolle Steine. Die Leute sind wenig umständlich und es gibt viele Arten von Menschen. Und es gibt dort Armenier, Nestoriner, Iacobiner, Georgier und Perser, und solche, die dort Mahomet anbeten, also das dort beheimatete Volk, die sich taurizins nennen. Rund um die Stadt gibt es schöne und vergnügliche Gärten mit allerart Früchten. Die Sarazener von Toris sind sehr böswillig und disloyal.

[italienischer Text zitiert nach: Marco Polo. Milione. Introduzione e note di Ettore Mazzali. Garzanti: 2002, p. 17. -- Übersetzung von mir]

Users Status

You are not logged in.

Neue Kommentare

ich verstehe diesen eintrag...
ich verstehe diesen eintrag noch immer nicht...
roland_and_his_burning_nose - 27. Apr, 21:26
dort gibt es zweifellos...
dort gibt es zweifellos weiße anzüge, hawaiihemden,...
syro0 - 18. Dec, 13:00
2009 wird ein Abba museum...
2009 wird ein Abba museum mit ca. 750 erinnerungsstücken...
turntable - 17. Dec, 22:29
polyphon sogar: ich bemerke...
polyphon sogar: ich bemerke erst jetzt einen gewissen...
syro0 - 26. Nov, 15:56
diesem Hausverstand pfeift...
diesem Hausverstand pfeift doch das schwein! grüße:-)
turntable - 25. Nov, 23:11
très charmant
très charmant
gizzy duststar - 17. Nov, 20:25
lol!
lol!
roland_and_his_burning_nose - 11. Nov, 18:41
danke für die ehre,...
danke für die ehre, welche mir zuteil wird. grüße
turntable - 2. Nov, 17:02

Filme

Tacones lejanos (Pedro Almodóvar)

Matador (Pedro Almodóvar)

Ladri di biciclette (Vittorio de Sica)

Nicht nur auf Italienisch wünschenswert

Search

 

Status

Online for 4105 days
Last update: 27. Apr, 21:26

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


Admin
Anderes
Decameron in Limericks
Doppelbelichtungen
Killerchamäleons
L'Onanisme - Die Onanie (Tissot)
Les-belles-lettres
Musik
Playlists
Quotable
Total durchgeknallt
Profil
Logout
Subscribe Weblog